Neuauflage des Romanklassikers „Die Mörderin“ von Alexandros Papadiamantis

AlexandrosPapadiamantis (1)

Lange vergriffen, wurde dieser wichtige griechische Roman nun kürzlich (Oktober 2015) überarbeitet und neu aufgelegt vom Berliner Elfenbein-Verlag. Übersetzerin ist unser Mitglied Andrea Schellinger.
Papadiamantis’ bekannteste Erzählung erschien erstmals 1903 als Fortsetzungsroman in der Zeitschrift „Panathínäa“. Auf der ägäischen Insel Skiathos wird eine vom Alter gezeichnete Hebamme zur Mörderin an mehreren Mädchen, um diesen ein zukünftiges Leben in Abhängigkeit und Sklaverei zu ersparen. Papadiamantis’ sozialkritischer Blick auf die Stellung der Frau in der Gesellschaft seiner Zeit sowie die herausragend sprachlich-stilistische Form des Textes machen „Die Mörderin“ (‛H Φόνισσα) zu einem der wichtigsten Werke der neugriechischen Erzählliteratur.
„Ein hohes Lied auf sein heimatliches Skiathos. Ein meisterliches Werk in einer mit viel Herzenswärme geschaffenen Übersetzung“ (der Kritiker Horst Möller).
www.elfenbein-verlag.de